Webinar

Einsatz von BIM in der Digitalen Fabrikplanung

Die Anforderungen an zukünftige Fabrikstandorte wachsen stetig. Aktuelle Fabrikplanungsprojekte sind daher interdisziplinärer, komplexer und datengetriebener als jemals zuvor. Große Bauprojekte werden schon jetzt disziplinübergreifend nach dem BIM‑Standard bearbeitet. Vor diesem Hintergrund gilt es die Fabrikplanung frühzeitig in das Gesamtprojekt zu integrieren und zur Kollaboration mit den Fachgewerken zu befähigen.

Der Einsatz von Building Information Modeling (BIM) in der Digitalen Fabrikplanung bietet somit die Chance zur Beherrschung und Steuerung selbst umfangreichster Vorhaben.

Lernen Sie in diesem Webinar die Vorteile von BIM kennen und die Rahmenbedingungen für den Einsatz dieser Methodik korrekt einzuschätzen. Die frühzeitige Integration sichert dabei die Projektergebnisse bestmöglich ab.

Ihr Nutzen

Die stetig zunehmende Komplexität in Fabrikplanungsprojekten erhöht die Anforderungen an die Planungsmethodik und Projektdurchführung. Selbst rein-fabrikplanerische Restrukturierungsprojekte profitieren von der BIM-Methodik aufgrund der immer komplexeren Datenstrukturen und höheren technologischen Anforderungen an Fabriken durch eine digitale Projekt- und Bestandsdokumentation. 
BIM ermöglicht vor diesem Hintergrund zuvor getrennt verwaltete Daten in einer Informationsdatenbank zu vereinen und diese als „single source of information“ konsistent und redundanzfrei interdisziplinär zur Verfügung zu stellen.

In diesem Webinar erfahren Sie,

  • wie der Einsatz von BIM eine transparente, ganzheitliche Datenverwaltung bietet und einen verbesserten Planungsprozess der Termin-, Kosten- und Qualitätsziele bietet.
  • dass modellbasiertes Arbeiten zu einer optimierten Zusammenarbeit der Projektbeteiligten aus den Disziplinen Fabrikplanung, Architektur und TGA führt und somit verbessertes Verständnis untereinander mit sich bringt.
  • wie die frühzeitige Erkennung und Behebung von Planungs- und Kommunikationsfehlern durch interdisziplinäre und kontinuierliche Kollisionsprüfungen möglich ist.
  • wie die Erstellung einer optimalen Datenbasis für den Betrieb/Facility Management und weitergehenden Anwendungen wie ggf. dem Digitalen Zwilling parallel zum Planungsprozess funktioniert.

Inhalte

  • Sie lernen die Begrifflichkeiten sowie die Einsatzmöglichen und Vorteile der BIM-Methodik in Fabrikplanungsprojekten kennen.
  • Sie erfahren die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen für die Nutzung von BIM in der Fabrikplanung.
  • Sie erfahren, wie BIM in Ihren Fabrikplanungsprojekten sinnvoll eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich dadurch ergeben können.
  • Sie lernen die grundsätzlichen Abhängigkeiten zwischen der Fabrikplanung und dem Building Information Modeling kennen.
  • Sie lernen zukünftige Handlungsbedarfe zu identifizieren, um BIM in der Fabrikplanung weiterzuentwickeln und zu etablieren.

Zielgruppe

  • Führungskräfte und Werks-/Fabrikplaner
  • Projektverantwortliche und Projektleiter