Webinar

Der Weg zum autonomen Materialfluss

Aktivitäten der Intralogistikprozesse sind keine wertschöpfenden Tätigkeiten.  Daher unterliegen besonders diese einem erheblichen Optimierungs- und Automatisierungsdruck.

Durch autonome Roboter, Künstliche Intelligenz oder Artificial Intelligence, Echtzeitlokalisierungssysteme und das Internet der Dinge (IoT) können Optimierungspotenziale ausgeschöpft und eine vollständige Automatisierung des Materialflusses ermöglicht werden.

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie durch Automatisierung und Digitalisierung der Logistikprozesse einen optimalen innerbetrieblichen Materialfluss realisieren und die Effizienz Ihres Produktionssystems nachhaltig steigern können.

Exklusiv: Unser Webinarpartner KINEXON Industries GmbH präsentiert Ihnen Lösungen und Erfahrungen zur Realisierung eines autonomen Materialflusses.

Ihr Nutzen

Welche Vorteile bietet ein autonomer Materialfluss?

  • vollständige Vernetzung und Echtzeitlokalisierung aller am Produktionsprozess beteiligten Objekte
  • automatische Kommissionierungs-, Sequenzierungs- und Transportprozesse
  • automatische Identifikations- und Buchungsprozesse über Geofences
  • durchgängige Prozesstransparenz und Prädiktion von Engpässen und Verzögerungen
  • Echtzeit-Daten Generierung für kontinuierliche Optimierungspotenziale der Materialprozesse

Inhalte

  • Erhalten Sie einen Einblick über Technologien und Elemente eines automatisierten Materialflusses.
  • Erfahren Sie, wie mit Hilfe von Echtzeitlokalisierungssystemen Stillstandzeiten vermieden und die Durchlaufzeiten optimiert werden können.
  • Lernen Sie, wie durch Automatisierung und Digitalisierung der Logistikprozesse, Lagerflächen und Pufferzonen optimiert und Prozesskosten gesenkt werden können.
  • Erfahren Sie, wie sie mit Hilfe der KINEXON-Lösungen Ihre Logistikprozesse automatisieren und die Basis für den autonomen Materialfluss schaffen.
  • Finden Sie heraus, wie Sie durch Echtzeitlokalisierung manuelle Fehlerquellen eliminieren und die Qualität Ihrer Produktion erhöhen.

Teilnehmerkreis

  • Führungskräfte und Entscheider
  • Fachkräfte produzierender Unternehmen