Shopfloor Management – Führungskräfte qualifizieren und Produktion optimieren

Ineffiziente Prozesse und lange Wege in der Produktion sind häufig die Ursachen für hohe Kosten. Veränderte Anforderungen, Termindruck und unvorhersehbare Ereignisse stellen die Abläufe zusätzlich auf die Probe. Das Shopfloor Management (SFM) ist ein zentrales Element, um die operativen Ziele aus der Unternehmensstrategie in die Produktion zu transportieren und Prozesse vor Ort zu optimieren. Doch wie gelingt die Übertragung an den Ort der Wertschöpfung? Wie können Führungskräfte und Mitarbeitende entsprechend qualifiziert werden? Was ist im Zuge der Digitalisierung des Shopfloor Managements möglich?

Shopfloor Prozesse durch transparente Echtzeitdaten verbessern

Vorgehensweise im Shopfloor Management

Zunächst gilt es, die individuell erforderlichen Kennzahlen für das jeweilige Unternehmen zu identifizieren. Wir von Ingenics greifen dafür auf Digital Data Mining zurück. Mithilfe digitaler Tools werden Daten in Echtzeit ermittelt und anschaulich dargestellt. Um die Shopfloor Kennzahlen wie Gesamtanlageneffektivität (OEE, Overall Equipment Effectiveness), Gesamtanlageneffizienz (GAE), Anlagenverfügbarkeit, Durchlauf- oder Rüstzeiten zu visualisieren, verwenden wir klassische Techniken, die wir durch selbst entwickelte digitale Anwendungen ergänzen: dem Intralogistics Cockpit 4.0 und dem Produktions-Cockpit 4.0.

Shopfloor Management Training

Im nächsten Schritt qualifizieren wir Führungskräfte, damit diese die aufbereiteten Daten mit ihrem Team auswerten und analysieren können. So erkennen sie, wo Handlungsbedarf nötig ist, können diesen priorisieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Durch ein speziell für das Shopfloor Management entwickelte Führungskräftetraining sowie regelmäßige Coachings entwickeln sich Führungskräfte zu Moderatoren mit Meinung und zu systemischen Problemlösern weiter. Sie können Probleme erkennen, bevor sie entstehen, schnell auf veränderte Anforderungen reagieren und so die Zieltermine einhalten.

Veränderungen im Shopfloor nachhaltig umsetzen

Im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) unterstützen wir unsere Kunden mit umfassender Methodenkompetenz aus dem Bereich Lean Management. Wir führen auf dem Shopfloor die jeweils passende Methode ein, verankern sie nachhaltig über eine Visualisierung am Shopfloor Management Board und schulen Mitarbeitende. Stabilisierende Methoden wie 5S und das Null-Fehler-Prinzip liefern erste Kennzahlen, auf deren Grundlage Prozesse weiter optimiert werden können – beispielsweise Rüstzeiten und Krankenrückkehrgespräche.

Prozess- und Einrichtungsplanungen können ein Resultat daraus sein, um Mehrmaschinenbedienung zu ermöglichen. Auch in den Büroabteilungen lässt sich Shopfloor Management umsetzen. Informationsverteilung, Aufgabenabstimmung und klassische Organisationsthemen können gemeinsam schnell kommuniziert werden. Weitet man dies auf die Einrichtungen in den Büros aus, so unterstützen die neuen Arbeitswelten diesen Gedanken des agilen Austausches.

Durch kontinuierliche Schulungen werden Führungskräfte und Mitarbeitende in die Veränderungen eingebunden und diese nachhaltig implementiert. Eingeführte Kennzahlen und Optimierungsmethoden sind transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten und erfahren so eine höhere Akzeptanz.

Ingenics Shopfloor Werkzeuge und Leistungen auf einen Blick

  • Einführung eines Produktionssystems beziehungsweise Weiterentwicklung Ihres Produktionssystems
  • Intralogistics- und Produktions-Cockpit mit Live-Anbindung an die ERP-Systeme
  • Fachwissen, Schulungspläne und Vorlagen für alle gängigen LeanMethoden
  • Schulungen durch versierte Trainer und LeanManager
  • Führungskräfte-Training: Moderationstechnik und Problemlösungsprozesse
  • Gesamtkonzept zur Einführung von Operation Management

Ist eine systematische Einführung eines Produktionssystems bzw. eines Shopfloor Managementsystems geplant, so ist ein umsichtiges und qualifiziertes Projektmanagement entscheidend. Die Ingenics Berater unterstützen Sie dabei in der Roll-Out-Phase im Projektmanagement gemeinsam mit den Schlüsselpersonen und -abteilungen aus Ihrem Unternehmen. Agilität im Projektablauf und ein entscheidungsfähiges Project Management Office (PMO) zur Ressourcen- und Prioritätensteuerung sind daher erforderlich.

Haben Sie fünf Minuten Zeit, um sich weiter zu optimieren?

Haben Sie fünf Minuten Zeit? Starten Sie Ihr Shopfloor Management mit unserer „5 Minuten Agenda“. Ihr erster Schritt zu mehr Effizienz, Effektivität und Zufriedenheit der Mitarbeitenden auf dem Shopfloor. Unser Plakat hilft Ihnen jeden Tag die Pain Points auf dem Shopfloor zu identifizieren, analysieren und Lösungen zu finden.

Plakat und Kurzbeschreibung jetzt downloaden!

Martin Redhardt

Martin Redhardt

Ingenics

Director
Telefon : +49 731 93680 226

Das neue Ingenics Magazine ist da!

Jetzt das Ingenics Magazine abonnieren und die neueste Ausgabe No.04 / 2020 als PDF direkt downloaden.

Jetzt abonnieren