expert

Wertstrom Methode Production

Alles im Fluss

Alle Prozesse im Werk zu optimieren, führt nicht automatisch zu optimaler Wertschöpfung. Oftmals wird hier immenser Aufwand betrieben, ohne kostenwirksamen Erfolg für das Gesamtsystem zu erzielen. Die tückischste Verschwendung lauert nämlich „zwischen den Prozessen“. Sie aufdecken und eliminieren kann nur, wer statt einzelner Prozesse ganze Prozessketten analysiert. Auf dieser Erkenntnis basiert die Wertstrom-Methode, mit der sich Material- und Informationsfluss in Produktionslinien, ganzen Werken und sogar werkübergreifend optimieren lassen. 

Aus Kundenperspektive wird der Materialfluss gesamtheitlich betrachtet und wird der Informationsfluss zur Ansteuerung der einzelnen Wertschöpfungsstufen ergänzt. Dadurch bekommt man einen Gesamtüberblick über den IST-Zustand und mögliche Handlungsfelder. Auf Basis dieser Erkenntnisse kann ein SOLL-Zustand definiert werden. 

Auf Anfrage ist eine Durchführung bei Ihnen vor Ort als umsetzungsorientierter Workshop möglich.

Ihr Nutzen

  • Sie beherrschen die strukturierte Analyse von bestehenden Wertströmen und sind in der Lage selbst Wertströme aufzunehmen.
  • Sie erkennen das Verbesserungspotenzial in Ihrem Unternehmen können optimierte SOLL-Wertströme etablieren.
  • Sie wissen, wie Sie Prozessverbesserungen mit der Wertstrom-Methode umsetzen.

Inhalte

  • Theoretische Grundlagen des Wertstromdesigns.
  • Gemeinsame Ermittlung von Fertigungs- und Durchlaufzeiten des vorliegenden IST-Wertstroms.
  • Analyse und Bewertung zur Identifizierung verdeckter Verschwendung.
  • Entwicklung eines SOLL-Wertstroms für den vorliegenden Fall und Maßnahmenplan zur Bekämpfung von Schwachstellen.