Choose your language
CONTINUE
©
Rhombus outline blue green
Rhombus outline blue green
Rhombus outline blue green

Digital Supply Chain – Optimierung der gesamten Versorgungskette

Um es gleich klar und zweifelsfrei zum Ausdruck zu bringen: Eine digitalisierte Supply Chain ist keine Vision, die irgendwann in Zukunft branchenübergreifend den Standard darstellen wird, sondern es ist bereits im Hier und Jetzt eine Notwendigkeit, um wirklich wettbewerbsfähig zu bleiben. Während eine Digital Supply Chain auf den ersten Blick die Produktivität und Ertragskraft steigert, so bringt sie viele weitere Vorteile im Sinne der jeweiligen Unternehmensstrategie.

Für bessere Planung entlang der Wertschöpfungskette

Es gilt, jedes Glied der Wertschöpfungskette zu erreichen und ein Versorgungsnetz zu schaffen, das ungleich zugänglicher, transparenter und agiler ist, um unmittelbar und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können. Am Ziel dieser digitalen Transformation steht dann das gewünschte Resultat: kürzere Durchlaufzeiten, niedrigere Produktions- und Betriebskosten sowie ein deutlich gesteigertes Maß an Datenanalysemöglichkeiten. Im Kern geht es darum, voneinander abgeschottete Bereiche transparenter zu machen und somit deren Zusammenarbeit zu optimieren und in der Lage zu sein, kurzfristig auf Risiken reagieren zu können. Eine Digital Supply Chain basiert somit mehr auf integrierten und vor allem intelligenten Lösungen als auf manuellen Eingaben, bei denen erst diverse Mitarbeiter mühsam und zeitaufwändig eingreifen müssen.  

Wenn mehrere Partner, Lieferanten und Produktionsstätten in einen, möglicherweise sogar global verteilten, Herstellungsprozess involviert sind, dann liegt die Lösung darin, die abgeschotteten Bereiche zu öffnen und die Hindernisse in der Zusammenarbeit zu minimieren oder ganz abzuschaffen. Eine wichtige technologische Grundlage hier ist Business Intelligence bzw. Big Data, denn dadurch bekommen Unternehmen den immens wichtigen Technologieschub, große Mengen an Daten zusammenzutragen, sie wiederzugeben und zu analysieren, was sie wiederum in die Lage versetzt, diese Daten intelligent zu nutzen und mit den Wertschöpfungspartnern zu teilen, um bessere Planungsstrategien aufstellen zu können. Datensicherheit bildet hier natürlich die Grundlage.

Der ganzheitliche Ansatz von Ingenics

Die Umwandlung bisheriger Strukturen in eine wirklich digitale Supply Chain kann nur erfolgreich sein, wenn man von Beginn an eine ganzheitliche Sichtweise einnimmt. Insbesondere wenn es sich wie hier um einen längeren Prozess handelt und das Ziel eine strategische Gesamtlösung ist, behalten wir das große Ganze immer im Auge, während wir jedes Detail genau unter die Lupe nehmen und als Resultat für unsere Kunden die enorme Effizienzsteigerung erreichen.