©

Intelligent Capacity Planning im Sinne einer Echtzeit-Logistik

Planungsprozesse erwecken heutzutage immer noch den Eindruck, dass sie aufwändig sein müssen, um viele Eventualitäten abzudecken, nur um dann doch irgendwann festzustellen, dass die Planung entweder falsch war oder einfach zu starr. Aber gerade in einer globalen Supply Chain gehört es zum Alltag, dass sich Aufträge kurzfristig ändern und unvorhersehbare Ereignisse auftreten, auf die ein Unternehmen in der bestmöglichen Weise reagieren muss. Eine intelligente Kapazitätsplanung schafft hier Abhilfe und ermöglicht es, auch anspruchsvolle und komplexe Prozesse in der Fertigung sowie der Logistik so zu steuern, dass das Verhältnis von Bedarf und Kapazität optimal bleibt.

Reaktionsschnell, zukunftsgerichtet und Was-wäre-wenn

Eilaufträge, saisonale Auslastungsschwankungen und kurzfristige Engpässe durch bspw. den Ausfall von Maschinen, Lieferanten oder Mitarbeitern haben nicht nur das Potenzial die Produktion durcheinander zu bringen, sie minimieren auch die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Intelligent Capacity Planning wirkt dem entgegen, indem eine Transparenz über die Ressourcenverfügbarkeit geschaffen und eine Auslastung in Echtzeit erreicht wird. Auslastungsprognosen beziehungsweise das Durchspielen von What-if-Szenarien unterstützen die Ressourcenplanung und führen zu einer dynamischen und somit flexiblen Disposition. 

Intralogistics Cockpit 4.0 von Ingenics

Durch unser tiefes Prozess-Know-how an den entsprechenden Schnittstellen, wie beispielsweise zwischen Produktion und Logistik, machen wir es nicht nur möglich, kurzfristige Änderungen einzuschieben, darüber hinaus machen wir deren Auswirkungen auf andere Aufträge und Herstellungsprozesse auch sichtbar und implementieren gleichzeitig ein Frühwarnsystem. Unser Intralogistics Cockpit 4.0 stellt hier die optimale Basis dar, für eine durchweg dynamische Planung.  

Ansprechpartnerin Maj-Britt Pohlmann

Maj-Britt Pohlmann

Associate Partner, Director Industry
Telefon: +49 731 93680 214