Ansprechpartner Maj-Britt Pohlmann

Maj-Britt Pohlmann

Associate Partner, Director Industry
Telefon: +49 731 93680 214

Supply Chain Management (SCM)

Die ganzheitliche und effiziente Ausrichtung von immer komplexer werdenden globalen Lieferketten ist Voraussetzung für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Güter-, Waren- und Informationsflüsse zwischen den verschiedenen Partnern der Supply Chain müssen optimal eingestellt sein, um Kundenbedürfnisse zu befriedigen und Kosteneffizienz sicherzustellen. Die wirtschaftliche Planung und Optimierung von Lieferprozessen unter Berücksichtigung von Lean Management Prinzipien steht damit im Fokus des Supply Chain Managements (SCM). 

Die Experten von Ingenics verfügen über Erfahrungen in sämtlichen Bereichen der Wertschöpfungskette und der Intralogistik. Für die Abschätzung der Auswirkungen einer strategischen Neuausrichtung ist dieses Wissen von besonderer Bedeutung. Der Fokus liegt dabei stets auf einer versierten methodischen Vorgehensweise. 

Als Kunde profitieren Sie von dieser methodischen Vorgehensweise ebenso wie von der langjährigen Erfahrung, die Ingenics im Bereich des Hersteller-Lieferanten-Verhältnisses vorzuweisen hat. Dabei nehmen die Ingenics Experten stets beide Blickwinkel ein, um jeweils optimale Ergebnisse zu erzielen.

Optimale Güter-, Informations- und Warenflüsse

Damit Ihr Unternehmen auch in Zukunft den Anforderungen des Marktes in Bezug auf Flexibilität und Lieferperformance gerecht werden kann, kümmert sich Ingenics um eine grundsätzliche Optimierung Ihrer Supply Chain. Durch die ganzheitliche Betrachtung und die Schaffung von größtmöglicher Transparenz werden die Schwankungen im Logistiksystem effizient reduziert. Zudem ermöglicht die Erhöhung der Flexibilität einen schnelleren Auftragsdurchlauf. Mit Blick auf Transport-, Lager- und Bestandskosten kann somit das Gesamtkostenoptimum im Logistiksystem erreicht werden.

Schritt für Schritt zum Ziel

Als ersten Schritt führt Ingenics eine Bestandsaufnahme der IST-Prozesse Ihres Unternehmens durch. In nachfolgenden Workshops werden dann die SOLL-Prozesse wie auch der SOLL-Zustand gemeinsam definiert. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse nehmen die Ingenics Berater die Ausplanung der definierten Prozesse und eine Kostenbewertung vor. Am Ende der Prozesskette stehen schließlich die Handlungsempfehlungen und der Aktionsplan, mit dessen Hilfe Ihr Unternehmen bestens für das zukünftige Lieferkettenmanagement gerüstet ist. 

Hier nochmals die wichtigsten Schritte und Leistungen im Überblick:

  • Definition von Sourcingstrategien
  • Entwicklung von Versorgungsprozessen für Produktionsmaterial und Fertigerzeugnisse
  • Berücksichtigung und Definition des Auftragsdurchlaufprozesses
  • Strategische Gestaltung von Material- und Informationsflüssen
  • Standortübergreifende Planung für Sourcing und Marktversorgung
  • Entwicklung von Bestandsstrategien
  • Gestaltung von Produktions- und Distributionsnetzwerken

Fazit

Ingenics unterstützt Sie bei der nachhaltigen Gestaltung und Planung Ihrer gesamten Supply Chain. Dabei ist von besonderer Bedeutung, dass die Optimierung eines Einzelbereichs niemals ein Gesamtoptimum erzielen kann. Beispielsweise kann die Optimierung der Bestandskosten nicht ohne eine Betrachtung der Lieferfrequenz erfolgen, bei der wiederum die Produktionslose des vorgeschalteten Lagers berücksichtigt werden müssen. Mithilfe des ganzheitlichen Ansatzes von Ingenics erzielen Sie zukünftig also optimale Ergebnisse in Ihren Versorgungsprozessen — vom Lieferanten bis in den Markt.

Lean Logistics – Optimierung Supply Chain

Lean Logistics umfasst die Gestaltung von logistischen Systemen mit dem vorrangigen Ziel, Ressourcenverschwendung zu vermeiden. Auch die Flexibilisierung von Logistiksystemen und Versorgungsprozessen stellt einen relevanten Baustein dieses Ansatzes dar. Der Fokus liegt dabei immer auf der Erzielung des Gesamtoptimums in logistischen Systemen. Hierzu werden u.a. Erkenntnisse aus dem Bereich Lean Production auf logistische Prozesse übertragen...

Mehr lesen