Senator GmbH & Co. KGaA

Schreibgerätehersteller Senator setzt auf nachhaltige Produktions-Workshops zur Reduzierung des Rüstaufwands

Senator kann den Rüstaufwand für individualisierbare Produkte um die Hälfte reduzieren

Als ein führender Anbieter von individualisierten und personalisierten Produkten rund um den Schreibtisch entwickelt und veredelt das traditionelle Familienunternehmen Senator aus Groß-Bieberau bei Darmstadt hochwertige Schreibgeräte. Um seine Führungsrolle kontinuierlich auszubauen, bucht das Unternehmen regelmäßig nachhaltig wirkende Ingenics Produktions-Workshops. Mit erheblichem Erfolg: Zuletzt konnte der Rüstaufwand um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Die wichtigsten Projektergebnisse und Ingenics Leistungen:
Kunde
Senator GmbH & Co. KGaA
Branche
  • Konsumgüter und Handel
Ergebnisse
  • Der Rüstaufwand konnte bis zu 50% gesenkt werden
  • Die Qualitätsrate konnte nahe den 100% stabilisiert werden
  • Vieles über Quick Wins direkt im Workshop umgesetzt
  • Die operativen Führungskräfte und Mitarbeiter wurden im Veränderungsprozess so begleitet, dass die Erfolge auch nachhaltig sind

Mehr als eine Million Schreibgeräte stellt die Senator GmbH & Co. KGaA im hessischen Groß-Bieberau täglich her. In der bereits durch den Gründer Friedrich Merz geschaffenen Tradition legt Senator größten Wert darauf, sämtliche Elemente der Wertschöpfungskette (einschließlich Konstruktion, Werkzeugherstellung, Druck und Logistik) im eigenen Haus zu halten und sich in Bezug auf Produktportfolio, Produktdesign und Liefertreue in besonderem Maße an den Wünschen von Handel und Kundschaft zu orientieren.

So wird der Großteil der hauseigenen Sortimente – neben den Schreibgeräten aus Kunststoff und Metall handelt es sich dabei vor allem um Trinkgefäße und Schreibmappen – noch immer am Stammsitz hergestellt. Wenn es um Optimierungsvorhaben geht, stellen die Schreibgeräte, die ab einer Bestellmenge von 150 Stück individualisierbar sind, stets die größte Herausforderung dar. Da selbstverständlich auch bei den geringsten Mengen für jeden Arbeitsschritt die höchsten Qualitätsansprüche gelten, spielt bei allen Maßnahmen zur Reduzierung von Stillstandszeiten durch Produktwechsel die Qualitätssicherung eine zentrale Rolle.

Um die hart erarbeitete Führungsrolle im Marktsegment der individualisierten und personalisierten Produkte rund um den Schreibtisch zu halten und kontinuierlich weiter auszubauen, setzt Senator regelmäßig auf den Effekt nachhaltiger Produktions-Workshops unter der Leitung von Ingenics Beratern und Coaches.

In der Regel handelt es sich um zwei- bis dreitägige Workshops im Produktionsbereich Druckerei, der sich nach und nach zum „Leuchtturm“ im Unternehmen entwickelt hat. Gemäß dem Ingenics Motto 'Systeme gestalten – Menschen befähigen‘ tragen diese Workshops dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu sichern, indem die Wirtschaftlichkeit der Prozesse verbessert wird. Zugleich werden die Mitarbeiter motiviert, ihr eigenes Handeln zu hinterfragen und kontinuierlich zu verbessern.

„Unsere Zusammenarbeit mit Ingenics ist auf Kontinuität und Nachhaltigkeit ausgelegt – deshalb werden bald weitere Workshops bei Senator folgen.“
Dr. Ulf Osmers, Senator GmbH & Co. KGaA
damals Geschäftsführer

In der Initialisierungs- und Basisqualifizierungsphase der Workshops steht die Vermittlung von Grundlagen der Rüstoptimierung und die Auffrischung der 5S-Systematik (Sortiere aus – Sichtbare Ordnung schaffen – Sauber halten – Standardisieren – Selbstdisziplin leben) im Mittelpunkt. Damit lassen sich schon mal schnelle Erfolge bezüglich der Effizienzsteigerung und Reduzierung von Verschwendung erzielen, was zusätzliche Motivation bringt.

Im Zuge der folgenden Aufbauqualifikation lernen die Teilnehmer, das Erlernte unmittelbar praktisch anzuwenden und zu trainieren. Dieses Coaching übernehmen erfahrene Ingenics Trainer, die sich nicht nur durch ihre hohe Fach- und Methodenkompetenz auszeichnen, sondern auch durch Sozialkompetenz. Denn – und das gilt für Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen – nur wenn alle beteiligten Personen erreicht werden, lassen sich auch alle Ziele des Unternehmens umsetzen.

Wie häufig, wurden auch bei diesem Senator-Rüstprojekt die definierten Ziele deutlich übertroffen. Dank des großen Engagements von Mitarbeitern und Führungskräften konnten viele Sofortmaßnahmen bereits im Rahmen der Workshops umgesetzt werden. Zuletzt konnte der Rüstaufwand im Stammhaus um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Weitere positive Effekte waren die Stabilisierung der Qualitätsquote von nahezu 100 Prozent sowie die erfolgreiche Übertragung der Maßnahmen vom „Leuchtturm“ Druckerei auf die Bereiche Reinigung und Instandhaltung.