Übergabe des Deutschlandstipendiums an der TU Dortmund

Auch in diesem Jahr gehört Ingenics zu den Stifterunternehmen



Im Wintersemester 2018 / 2019 wurde ich das erste Mal durch das Deutschlandstipendium gefördert. Dies ist mein letztes Bachelor-Semester im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Mein Förderer ist die Ingenics AG, welche sich in diesem Förderjahr das zweite Mal als Förderer an der TU Dortmund engagiert. Da ich während meines Studiums u. a. auch die Themen Produktion/Logistik sowie Operations Research vertieft habe, war die Ingenics AG von Anfang an mein Wunschförderer.
Im Vorfeld der Übergabefeier am 17. Januar 2019 im Westfälischen Industrieclub in Dortmund, lernte ich bei einem Treffen in einem Café in Dortmund Herrn Markus Werner kennen, der bei Ingenics u. a. für die Nachwuchsförderung zuständig ist. Hierbei konnte ich Interessantes über Ingenics erfahren und das Unternehmen genauer kennenlernen.

Doch die Geschichte mit dem Deutschlandstipendium begann schon viel früher:
Noch im Sommersemester begann die Bewerbungsphase für das Deutschland-stipendium. Die Bewerbung konnte man grob in zwei Teile aufteilen: Zum einen wurden Eckdaten meines bisherigen Werdegangs abgefragt, wie z. B. mein momentaner Notenspiegel. Diese Leistungen waren aber nur ein Bestandteil. Wichtig bei der Bewerbung war vor allem auch außeruniversitäres Engagement wie beispielsweise gemeinnützige Arbeiten, Aktivitäten in Vereinen oder familiäre Besonderheiten. In einem Motivationsschreiben konnte der Bewerber zusätzlich noch herausstellen, warum gerade er das Deutschlandstipendium erhalten sollte. Nach der erfolgten Bewerbung wurden dann von den einzelnen Fakultäten, denen die Bewerber angehören, Vorschläge an das Auswahlgremium gemacht, welches letztendlich über den Erhalt des Stipendiums entscheidet.
Nach etwa zwei Monaten wurden dann die Ab- und Zusagen für die Stipendien versandt. An der TU Dortmund ist es seit einigen Jahren Tradition eine „Stifter treffen Stipendiaten"-Feier zu veranstalten um ein Networking zwischen den Stiftern und den Stipendiaten zu erleichtern.

An dieser Stelle möchte ich bei der Ingenics AG für die Förderung und dem damit entgegengebrachten Vertrauen bedanken.

Kundenmagazin "FutureNews"


Die Revolution der Produktion – jetzt kostenlos downloaden!

"FutureNews" kostenlos downloaden
powered by webEdition CMS