Innovative Neuentwicklung: Ingenics Intralogistics Cockpit 4.0

Alles auf einen Blick, alles aus einer Hand

Mit dem neuen, intuitiv zu bedienenden Intralogistics Cockpit 4.0 bietet die Ingenics AG für Kunden aus Industrie, Handel und Logistik alle Vorteile eines anwenderorientierten Werkzeugs zur Überwachung, Analyse und Steuerung von Intralogistikprozessen. Alles auf einen Blick und alles aus einer Hand. Das macht diese innovative Neuentwicklung zum perfekten Einstiegsprodukt in die Logistik 4.0 – gerade auch für Unternehmen, die vielleicht noch am Anfang der digitalen Transformation ihrer Logistikprozesse stehen.

Branchenübergreifend stehen die Logistiksysteme von vielen Unternehmen derzeit vor denselben Herausforderungen: Einerseits wachsen die Anforderungen, vor allem in Bezug auf Effizienz und Flexibilität. Andererseits herrscht in der Praxis überwiegend unzureichende Transparenz über Materialströme, Kapazitäten, Auftragsstatus und Ressourcenauslastung. Neue Technologien bieten Unternehmen die Möglichkeit diese Transparenz zu schaffen. Es bedarf aber darüber hinaus anwenderorientierter Lösungen, um diese Transparenz zu nutzen.

Nicht nur ein Visualisierungs-, sondern auch ein Steuerungs-Tool

Vor diesem Hintergrund haben die Experten von Ingenics mit dem Intralogistics Cockpit 4.0 nun eine innovative Business Intelligence-Lösung entwickelt, die für ganzheitliche Transparenz in der Intralogistik sorgt. „Im Gegensatz zu den marktüblichen, reinen Visualisierungs-Tools wird die operative Effizienz und Leistungsfähigkeit durch die integrierten Analyse- und Steuerungsfunktionalitäten unseres Werkzeugs signifikant erhöht", betont Maj-Britt Pohlmann, die als Associate Partner und Manager Industry für alle Logistik 4.0-Entwicklungen bei Ingenics verantwortlich ist. „Kein Wunder, schließlich hatte die Integration von praktischen Funktionalitäten bei einfacher und intuitiver Bedienung sowie Klarheit in der Visualisierung von Anfang an höchste Priorität für uns."

Klar wird, die Anwenderfreundlichkeit des Intralogistics Cockpit 4.0 geht nicht zu Lasten seiner Funktionalität. Es bietet interaktive Darstellung von steuerungsrelevanten Informationen mit Drilldown-Funktionen, rollenspezifische Dashboard-Konfiguration für unterschiedliche Hierarchieebenen von der operativen Führungskraft bis zum Logistikmanagement, sowie interaktive Analysen und regelmäßige Reports. „Mit den kundenindividuellen Prognosen und What-if-Szenarien erhalten die Anwender in der Praxis fundierte Unterstützung, sowohl bei taktischen Entscheidungen als auch für die operative Auslastungsoptimierung. Der Clou: Das alles erfolgt auf Basis relevanter Daten aus vorhandenen Systemen, die in einer einzigen Anwendung echtzeitnah miteinander verknüpft und zentral ausgewertet werden", erklärt Maj-Britt Pohlmann.

Erfolgreiche Einführung in vier Phasen

„Ein weiterer Clou: Das Tool ist modular aufgebaut und erweiterbar, sodass ein erstes Pilot-Cockpit in der Regel schon innerhalb von vier Wochen in der Praxis genutzt und gemeinsam mit den Anwendern optimiert werden kann. Unsere langjährig erfahrenen Experten stellen die erfolgreiche Einführung natürlich direkt vor Ort beim Kunden sicher", so Maj-Britt Pohlmann.

In der Regel verläuft die erfolgreiche Einführung in vier Phasen. In der 1. Phase erfolgt eine Analyse der unternehmensindividuellen Ausgangssituation in Bezug auf IT-Systemlandschaft, Datenbestand sowie Logistikprozesse und Technologien. Darauf folgt als 2. Phase die Konzeption der Cockpitlösung, inklusive der kundenspezifischen Festlegung des Einsatzbereichs und des Funktionsumfangs. Im Zuge der Realisierungsphase wird das Intralogistics Cockpit 4.0 konfiguriert und eingeführt, zudem werden gezielte Anwenderschulungen durchgeführt. Nach durchlaufenen Systemtests werden in der 4. Phase während des Betriebs fortwährend Optimierungen und Erweiterungen durchgeführt, sodass unter dem Strich ein langfristiger Nutzen für den Kunden geschaffen wird.

Fazit

Mit dem Intralogistics Cockpit 4.0 von Ingenics sind gerade auch Unternehmen, die aktuell noch am Anfang der digitalen Transformation ihrer Logistikprozesse stehen, für zukünftige Herausforderungen bestens gerüstet. Die Kunden profitieren dabei einmal mehr vom Prozess- und IT-Know-how der Ingenics Experten, die zudem durch professionelles Projektmanagement und Change Management optimale Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Einführung in den jeweiligen Unternehmen schaffen.

Maj-Britt Pohlmann bringt es abschließend nochmals auf den Punkt: „Unser Intralogistics Cockpit 4.0 ist nicht nur ein neues Dashboard, das an die Wand gehängt wird und keiner schaut drauf. Sondern es ist vielmehr ein einfach und intuitiv zu bedienendes Steuerungs-Tool, das die tägliche Arbeit über Hierarchieebenen hinweg unterstützt. Es setzt auf den bestehenden Unternehmensdaten auf und ist deshalb leicht in die jeweiligen Unternehmensprozesse und in die Kommunikationslandschaft zu integrieren, z. B. zur Optimierung der Ressourcenauslastung und der Durchlaufzeiten. So schaffen wir zum Vorteil unserer Kunden mehr Transparenz und neue Handlungsfähigkeit – nicht zuletzt, um den derzeitigen Marktanforderungen schnellstmöglich gerecht zu werden und somit die eigene Wettbewerbsfähigkeit zeitgemäß zu stärken."

Aktuell
Download neue Studie „Industrie 4.0 – Wo steht die Revolution der Arbeitsgestaltung?"
zum Download
FutureNews Ausgabe 03/2017
Konkrete Handlungsanleitungen aus der Zukunftswerkstatt – 17. Ulmer Gespräche zu Arbeitsorganisation 4.0
FutureNews lesen