Helene Wilms

Department Manager Marketing
Telefon: +49 731 93680 233

2018

Digitale Transformation der Logistik vorantreiben

Ingenics setzt auf Partnerschaft mit „Digital Hub", um neue Perspektiven in der Logistik und im Supply Chain Management zu entwickeln

Die Ingenics AG ist seit Juni Mitglied im Innovationsnetzwerk „Digital Hub Logistics Hamburg". Die Experten des Beratungsunternehmens, das sich als Partner für Unternehmen vom Konzern bis zum KMU profiliert hat, bringen ihre langjährige Logistikexpertise und ihr umfassendes Branchen Know-how in das Hamburger Netzwerk ein. Für Ingenics ist die Mitgliedschaft ein klares Bekenntnis, dem Wandel zur Industrie 4.0 im Bereich der Wertschöpfungsnetzwerke mit neuen Ideen und Technologien zu begegnen.

VOLLSTÄNDIGEN BERICHT anzeigen

 

Ingenics hat die Implementierung eines Prozesses für die vorausschauende Instandhaltung beim Automobilzulieferer Räuchle erfolgreich abgeschlossen

Selbst der Maschinenstillstand konnte reduziert werden

Ein im Zuge der Umstellung auf den neuen IATF 16949 Standard erkannter Bedarf löste die Beauftragung der Ingenics AG mit der Gestaltung und Implementierung eines neuen Prozesses für die vorbeugende und vorausschauende Instandhaltung beim Automobilzulieferer Räuchle Präzision, Räuchle GmbH + Co. KG aus. Ingenics entwickelte nicht nur die notwendige Prozesslandschaft, sondern erstellte auch das Anforderungsprofil für die erforderliche Software und unterstützte deren Implementierung.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics entwickelt die Zukunft des Karosseriebaus: maximal flexibel und unabhängig

Die „Boxenstoppfertigung" als wichtiger Teil der Lösung

Als entscheidende Hemmnisse für die Flexibilisierung, Wandlungs- und Integrationsfähigkeit von Karosseriebauanlagen gelten die Aufbaulinien und die Logistik der Anlieferung von Bauteilen. Ingenics ist es nun gelungen, das Szenario eines zukunftsorientierten Karosseriebaus, der allen absehbaren Anforderungen gerecht wird, in einem Layout zu beschreiben. Dafür wurden Restriktionen und Hemmnisse analysiert, Alternativlösungen ermittelt und zu einem schlüssigen Gesamtbild entwickelt. Diese „Boxenstoppfertigung" ermöglicht die Unabhängigkeit der Karosseriefertigung von spezifischen Produktanforderungen bei maximaler Flexibilität.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics AG auf der ILA Berlin: Anschub für digitale Transformationsprozesse

„Wer den Wandel nicht mitgeht, wird morgen kein Lieferant mehr sein."

Auf der Internationalen Luftfahrtausstellung ILA, die Ende April in Berlin stattfand, standen Vernetzung und Digitalisierung im Fokus. Denn die Luft- und Raumfahrtbranche befindet sich bei der ganzheitlichen digitalen Transformation noch in der Pilotphase. Entsprechend groß war der Gesprächsbedarf mit Experten wie der Ingenics AG, die die luftfahrtspezifischen Herausforderungen des strategischen Prozessdesigns sowie alle Aspekte der Fabrik- und Fertigungsgestaltung, der Logistik und des E2E Supply Chain Managements beherrscht.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics AG auf der CeMAT: optimale Kombination mit Hannover Messe Industrie

„Die Entwicklung ist reif für Prozesskonzepte aus einem Guss"

Dass die Intralogistikleitmesse CeMAT in diesem Jahr als Co-Veranstaltung der Hannover Messe Industrie stattfand, war nicht unumstritten. Doch die fortschreitende digitale Transformation bringt Produktion und Logistik einander so nahe, dass ein Auseinanderhalten nicht mehr zielführend ist.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics Vorstand Andreas Hoberg und Industrie 4.0 Experte Tobias Katai informierten sich auf der Hannover Messe über Fortschritte bei der Digitalisierung

„Die technische Entwicklung verläuft exponentiell, die Entscheidungsfähigkeit der Verantwortlichen linear" 

Auf der Hannover Messe Industrie 2018 nahmen Ingenics Vertriebsvorstand Andreas Hoberg und Ingenics Industrie 4.0 Experte Tobias Katai die Fortschritte der Digitalisierung unter die Lupe. Ihr Fazit: Die Technik steht, es gibt eine beachtliche Zahl von positiven Anwendungsbeispielen, jetzt muss die Umsetzung auf breiter Front folgen.

Auf der vorhergehenden Hannover Messe hatte Andreas Hoberg einen dringenden Handlungsbedarf als „Lotse" erkannt. Der sollte digitalisierungswillige Unternehmen im Dschungel der Anbieter von technischen Lösungen im Umfeld von Industrie 4.0 in die Spur bringen. In der Zwischenzeit sei tatsächlich viel passiert, sagt Andreas Hoberg heute.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics macht beste Erfahrungen auf der Aircraft Interiors Expo 2018 in Hamburg

„Als ein im Segment der Luft- und Raumfahrtindustrie tätiges Beratungsunternehmen erleben wir diese Messe als Pflichtveranstaltung"

Drei Tage lang präsentierten über 500 internationale Aussteller der „Aircraft Interiors Expo" in Hamburg ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Flugzeuginnenausstattung. Angesichts der Vielzahl der Innovationen war Manager Industry Stephan Großfuss, der als Aviation-Experte der Ingenics AG die Messe besuchte, von der positiven Stimmung beeindruckt. Er erlebte eine globale Plattform für luftfahrtspezifische Herausforderungen nicht nur im Bereich der Kabinenausstattung, sondern auch im Bereich der strategischen und operativen Herausforderungen, die z. B. der von Airbus avisierte Ratenhochlauf mit sich bringen wird.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics koordiniert Neubauprojekte der ProSiebenSat.1 Media SE in Unterföhring

ProSiebenSat.1 New Campus West prägt das Ortsbild

In einem auf mehrere Jahre angelegten Projekt ist Ingenics bei der Errichtung des New Campus West der ProSiebenSat.1 Media SE engagiert. Helmut Westermann ist im Projektleitungsteam auf Bauherrenseite während der ganzen Zeit zentraler Ansprechpartner für interne und externe Beteiligte. Zuletzt war das Projektteam damit beschäftigt, die Voraussetzungen für die angestrebte Baufeldfreimachung und den Baubeginn im Jahr 2018 zu bewerkstelligen. Parallel zu den Planungsprozessen begleitet Ingenics das vorhabenbezogene Bebauungsplanverfahren, um die angestrebte Verdichtung des Grundstückes realisieren zu können.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics AG als „Top Employer Deutschland Mittelstand 2018“ zertifiziert

Außergewöhnliches Engagement in der Mitarbeiterorientierung

Die Ingenics AG wurde für 2018 erneut als Top Arbeitgeber im Mittelstand zertifiziert. Die begehrte Auszeichnung vergab das international tätige Top Employers Institute am 13. Februar 2018 in Düsseldorf. Ingenics belegte einen hervorragenden zweiten Platz in der bewerteten Kategorie.

In ihren jährlichen Evaluierungsverfahren analysieren die Top Employers Institutes seit 1991 weltweit führende Top Arbeitgeber, die exzellente Mitarbeiterbedingungen bieten, Talente in allen Unternehmensbereichen fördern und sich in der Mitarbeiterorientierung stetig weiterentwickeln. 

Vollständigen Bericht anzeigen

Mit der Eröffnung des Audi-Logistikzentrums in Mexiko konnte auch Ingenics eine Punktlandung feiern

In dreieinhalb Jahren von der Planung über die Entwicklung zum Produktionsstart

In ihrem ersten Werk auf nordamerikanischem Boden baut die Audi AG inzwischen jedes Jahr 150.000 SUV-Modelle vom Typ Q5. Ihr Beitrag zum erfolgreichen Produktionsstart war für die Ingenics AG eines ihrer anspruchsvollsten Projekte im Bereich der internationalen Fabrikplanung. Ingenics Logistikexperten haben die Planung, die Entwicklung sowie den Produktionsstart des neuen Logistikzentrums einschließlich der Implementierung sämtlicher Prozesse maßgeblich unterstützt.

Vollständigen Bericht anzeigen

Ingenics Projekt zur Optimierung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) bei SAF-Holland – Vorgaben übertroffen

„Rüstzeitreduzierung verbessert die Chance, in einem Hochlohnland Produktions- und Bearbeitungsprozesse wirtschaftlich durchzuführen"

Um die Anlagenverfügbarkeit am Standort Bessenbach bei Aschaffenburg der SAF-Holland S.A. zu verbessern, beauftragte deren Management die Ingenics AG mit der Durchführung von Rüstworkshops im Bereich der Fertigung von Einzelkomponenten für Trailer-Lenkachsen. Bereits der Pilotworkshop an einem CNC-Fräs-Arbeitsplatz brachte eine Rüstzeitreduzierung, die mit 30 Prozent das angestrebten Ziel deutlich übertraf. Mit dem Ziel, die Gesamtanlageneffektivität (OEE) um 20 Prozent zu steigern, wird das Verfahren nun auf weitere Zerspanungsarbeitsplätze übertragen, sodass eine Einsparung von insgesamt 445 Produktionsstunden pro Jahr realisiert wird.

Vollständigen Bericht anzeigen

2017

Statement des Ingenics CEO Prof. Oliver Herkommer zum Jahreswechsel 2017/2018

Digitale Transformation – jetzt wird umgesetzt!

Wer sich vor einigen Jahren auf den Weg ins Zeitalter der digitalen Produktion, Supply Chain und Logistik begeben hat, darf sich heute bestätigt fühlen.

Es gibt inzwischen genügend Beispiele für Leuchtturmanwendungen erfolgreicher Implementierung von Industrie-4.0-Elementen über alle Branchen hinweg. Die Digitalisierung kommt in großen Schritten voran, Anwendungen die im Endkundenbereich bereits seit Jahren Standard sind, finden nun ihren Weg in die Industrie. Es gibt kein Zurück mehr – die Zukunft ist digital.

In der Industrie wird nach dem Prinzip „Predictive Maintanance" revolutioniert. Ein gutes Beispiel ist die App „Shazam", mit deren Hilfe der Nutzer herausfindet, welcher Song gerade im Radio gespielt wird. Ein Start-up aus New York hat die Brücke zur Industrie geschlagen, indem es eine App entwickelt hat, die anhand der Tonerkennung den Maschinenstatus ermitteln, weitermelden und Instandhaltungsempfehlungen geben kann.

VOLLSTÄNDIGEN BERICHT ANZEIGEN